0
0
00
Referenzen / Presse

Konzerte bei:

Firma Siemens, Johan Lafer Stromburg, Firma Fissler, Aldiana Club Resorts, Felsenkirche Idar-Oberstein, Victor's Residence Hotel, Schlossgut Lüll, Dom St. Wendel, Firma Festo St. Ingbert, BMW, VW Präsentation, Hotel Angel's, Hotel Königshof Bonn, Stadtfest St. Wendel, Stadtfest Neunkirchen, 50 Jahre Saarland Saarbrücken, Bosental Open Air, Marathon St. Wendel, DFG Saarbrücken, Mainzerstraßen Fest Saarbrücken, Simschel Wasserwerk, Pfarrgarten Völklingen, Stadtfest Zweibrücken, ...

 

Presse:

Völklingen. Fast hätte es die Band, die sich am vergangenen Donnerstag im Rahmen der Reihe Tuesday-Station-Music im Alten Bahnhof vorstellte, nicht mehr gegeben. Einst als Quintett gestartet, waren nämlich nur noch die beiden Gitarristen, Bandgründer Freddie Fuchs und Andreas Usner, übrig geblieben. Dann aber hat sich Sängerin Nicole Friedrich über das Internet bei den beiden Musikern gemeldet und sich vorgestellt, wie Usner berichtet. Und weil das Trio auf Anhieb gut funktioniert hat, vereinbarten die Drei, miteinander zu musizieren, wenn man Zeit hat. Berufsmusiker Usner, der in vielen Projekten tätig ist: „Eigentlich hatte ich ja keine Zeit mehr, aber mit der Nicole – da musste ich einfach was machen.“ Und so durfte sie die Zuschauer im Kaisersaal des Alten Bahnhofs verzaubern. Die waren ganz angetan von Nicoles Interpretationen, wie Stings „Every Breath You Take“ und „Englishman In New York“. Wie der Empfehlung der Doobie-Brothers, die lautet: „Listen To The Music“. Und Michael Jacksons „Man In The Mirror“, alles in gediegenen Unplugged-Versionen, also alleine mit akustischen, unverstärkten Instrumenten spielbar. Die schöne Sängerin mit den langen Beinen und der großen Stimme verzückte mit viel Dynamik und ausgeprägter Mikrofontechnik. Bedeutet: Sobald sie mit den Stimmbändern so richtig Gas gibt, um das passende Gefühl auszudrücken oder sich die Tonleiter hinauf zu schwingen, streckt sie den Arm aus, um den Abstand zwischen ihrem Mund und dem Mikrofon zu vergrößern. Das verhindert, dass die Membrane der Lautsprecher übersteuern und den Zuhörern die Ohren wegfliegen. Auch aktuelle Nummern hatte For Sale im Programm, wie beispielsweise Bruno Marx' „Granate“. Gitarrist Andreas Usner wechselte gelegentlich an den Bass und einmal an die Mandoline.

Leicht war die Frage von Sängerin Nicole zu beantworten. Sie wollte wissen: „Welches ist wohl der einzige Rocksong, den man mit einer Mandoline spielt?“ Das wusste das musikverliebte Tuesday-Station-Music-Publikum selbstverständlich auf Anhieb: „Boat On The River“ von Styx.